Montag, 26. November 2012

komm doch rein, ich geb einen aus!!


wer in der vorweihnachtszeit an meiner türe klingelt, muss damit rechnen, meine wohnung beschwipst wieder zu verlassen...dank der geschenkewerkstatt hab ich nämlich für jeden ein schlückchen übrig.
in dieser zeit versuch ich auch mir mehr zeit zu nehmen...nicht unter der haustür stehen zu bleiben, weil drinnen irgend eine arbeit ruft...die tür ein wenig mehr zu öffnen, vielleicht jemanden neues in mein leben zu lassen. so entstanden schon oft tolle gespräche, ich lernte den ein oder anderen nachbarn etwas besser kennen, auch eine freundschaft ist so gewachsen. das alles hat natürlich nichts mit dem leckeren gebräu zu tun, aber miteinander anstossen ist manchmal ein anfang...

heuer werden auch meine liebsten wieder mit dem ingwer.zitronen.likör beschenkt...deshalb gleicht meine küche auch eher einem spirituosenhandel als einer küche...ja, meine familie ist groß sag ich euch...

für 4 flaschen à 250 ml (es bleibt ein gläschen zur verköstigung übrig ;))
80 g frischer ingwer
2 unbehandelte zitronen
200 g zucker
100 ml zitronensaft
150 ml wasser
500 ml wodka

den ingwer schälen und in scheiben schneiden (erst danach sollen es 80g sein). die schale der zitronen mit einem messer dünn abschälen - so dass nichts weisses dran bleibt, das wär sonst bitter. dann die zitronen auspressen. schale, saft, ingwer, zucker und wasser werden nun 10 minuten bei mittlerer  hitze geköchelt.
nach dem abkühlen kann der vodka dazu...ein paar mal umrühren.
nun kann man vorgehen wie man will...ich hab den trunk gleich in schöne flaschen abgefüllt und die einlage mit hinein gegeben. alles zusammen soll mindestens 2 wochen stehen. ich verschenk den likör mitsamt der einlage, ich find das sieht ganz schön aus...
wer das nicht mag - und vor allem wer lieber klaren likör haben will - sollte die zitronen und ingwer stücke zum schluss rausholen, deshalb hier größere flaschen zur lageung verwenden...den likör zum schluss durch einen kaffe- oder teefilter giessen (dauert echt lange, wird aber sehr klar) und in schöne flaschen abfüllen.

viel spaß...und gebt mal einen aus!!

ps.: die  schönen anhänger hab ich schon öfter gesehen, zb: hier und hier...ich hab noch ein spitzendeckchen drauf gewalzt - wie hier  und dann kleine herzen ausgestochen.

Kommentare:

  1. ui, das klingt aber lecker...notiert und wird bestimmt bald ausprobiert...danke für das rezept!
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  2. gern geschehn...hilft auch prima bei erkältung!! ;)

    AntwortenLöschen

ich freu mich sehr, wenn ihr mir eure gedanken zu meinen beiträgen mitteilt!!
ich dank euch dafür